Schlagerstar Melissa Naschenweng überraschte ihren Vater

Würmlach/Kötschach-Mauthen -

Verkleidet als Cruella de Vil war der heimische Schlagerstar Melissa Naschenweng “inkognito” am Samstag im Gailtal unterwegs. Dort staunte man nicht schlecht, als sie plötzlich in Würmlach – Marktgemeinde Kötschach-Mauthen, bei der Veranstaltung SALAM ALEIKUM am Festgelände auf der Bühne stand.


Die “Bosniakengilde Würmlach” unter Präsident Christoph Zebedin, lud am Festgelände mit der Band „Die Wolayerseer“ zum Tanz. Andreas Müllmann, Roland Gasser und  Christian Lugger sorgten für beste Stimmung. Bandleader Andreas Müllmann ist bekanntlich der Vater von Melissa Nachenweng. Verkleidet als Cruella de Vil tummelte sich Melissa Naschenweng zunächst unter den Gästen, sorgten dann aber für eine ordentliche Überraschung für ihren Vater und die zahlreichen Besucher! „Darf ich Kompliment singen?“, fragte sie die Band und diese konnte ihr den Wunsch natürlich nicht abschlagen und holte Melissa kurzerhand auf die Bühne. Dort performte sie gemeinsam mit ihrem Vater. „Gar nicht so einfach zu singen, wenn so viele Emotionen hochkommen und sich ein Papa zu Tränen freut“, erklärt sie ihren Fans im Anschluss in den sozialen Medien.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden