Die Theatergruppe Dellach/Gail präsentiert:

„Drei Weiber und ein Gockel“

Dellach/Gail - Die 1992 gegründete Theatergruppe hat auch für die Spielsaison 2019 ein fantastisches Werk für ihre Zuschauer vorbereitet. „Drei Weiber und ein Gockel“, ein Schwank in drei Akten von Erich Koch, wird die Lachmuskeln des Publikums erfahrungsgemäß hochgradig beanspruchen.

Das Team 2019: Silvia Buchacher, Klaus Pichler, Christine Themeßl, Johanna Sturm, Manuel Kanzian, Nicole Stollwitzer, Markus Kreuzberger, Bettina Ploner, Hans Peter Kreuzberger
Die auf neun Schauspieler angewachsene Theatergruppe rund um Hans Peter Kreuzberger steht mitten in den Proben für das neue Stück und ist schon sehr gespannt auf die Reaktion der Zuseher.

Schauplatz Bauernhof

Inhaltlich verspricht Erich Kochs Theaterstück ja so Einiges: Oma Frieda wohnt mit ihren beiden Nichten Lena und Irmi am Bauernhof. Außer dem Knecht Anton, genannt „Hühnertoni“, sind am Hof keine Männer erwünscht. Als zwei fremde Männer sowie die Nachbarin Gunda aufgrund eines Gewitters gezwungen werden, eine Nacht am Hof zu verbringen, sind natürlich allerlei Verwirrungen und Verwechslungen vorprogrammiert, da Oma`s „Übernachtungseinteilung“ eine andere ist, als es sich die Gäste wünschen würden. Obendrein versucht der umtriebige Viehhändler Kuno, seine naive Tochter Anni endlich an den Mann zu bringen…
v.li. Nicole Stollwitzer (Schriftführer), Sabrina Schrettlinger (Obfrau und Reservierungen), Daniela Zameter (Kassier), Hans Peter Kreuzberger (Obm.Stv., Spielleiter)

Happy End?

Ob es in diesem heiteren Theaterstück letztendlich doch zu einem „Happy End“ kommt und Oma Frieda ihren verloren geglaubten Verstand wiederfindet, sehen Sie sich am besten selbst an! Lassen Sie sich das nicht entgehen!