70 Jahr Jubiläum

MV Reißkofel-Reisach & Reisacher Kirchtag

Reisach - Die ersten Ansätze einer Musikkapelle in Reisach bestanden bereits vor dem 1. Weltkrieg, doch infolge der Kriegsjahre kam es zu keiner Vereinsbildung. Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage – jedoch mit viel Idealismus – fand schließlich im Herbst 1949 die Gründungsversammlung im ehem. Gasthaus Güttersberger statt.

Der Reisacher Traditionsverein unter Kpm. Otto Drießler und Obm. Klaus Oberreßl
Musikalisch wurde diese Feier von der 1948 gegründeten TK Wulfenia-Tröpolach umrahmt. Ludwig Adunka, der die Idee zu dieser Vereinsbildung hatte, wurde zum 1. Obmann gewählt. Für die musikalische Ausbildung und gleichzeitig als Kapellmeister konnte man Franz Beck aus Tröpolach engagieren.

Reisacher Musiktracht

Die erste einheitliche Kleidung bestand aus blauem Hemd, Krawatte, dunkler Hose und schwarzen Schuhen. Nach dem Entwurf des akademischen Malers Küntzl aus Mauthen und dem Kärntner Bildungswerk wurde 1951 eine neue Tracht entworfen. Ende der 70er Jahre wurde die Tracht nochmals erneuert. Seit dem Jahre 2012 können sich die Musikerinnen über Dirndlkleider freuen, die wesentlich zum attraktiven Erscheinungsbild des Reisacher Traditionsvereines beitragen.

Musikalische Erfolge

Für seine regelmäßige erfolgreiche Teilnahme an den Konzert- und Marschwertungsspielen des Kärntner Blasmusikverbandes wurde der Musikverein mit 2 „Kärntner Löwen“ belohnt. Besonders erwähnenswert ist, dass er sich bereits zweimal für den Landesbewerb „Musik in Bewegung“ sowie für die Landeskonzertwertung des KBV qualifizieren konnte.

Reisacher Dorfmusikanten

Zehn Musiker bilden seit dem Jahre 1997 die kleine Partie des Musikvereines, die unter der bewährten Leitung von Otto Drießler steht. Ihre flotten Klänge kann man bei Frühschoppen und diversen Festen genießen.

Partnerkapelle

Seit über 40 Jahren (!) besteht eine Partnerschaft mit der SGL-Werkskapelle aus Meitingen/Bayern, die trotz Entfernung und Generationswechsel bis zum heutigen Tag gepflegt wird. Durch gegenseitige Besuche bei den verschiedensten Anlässen wird diese musikalische Verbindung gefestigt.

Langjährige Funktionäre

Für jeden Verein ist es positiv, wenn dessen Mitglieder über Jahrzehnte mit Begeisterung ihre Funktion ausüben. So leitete Josef Schwarz 28 Jahre lang die musikalischen Geschicke des Vereines. Ebenso erwähnenswert ist die 17-jährige Kapellmeister-Ära von Ehrenkpm. Josef Pflügl. Seine musikalische Kompetenz sicherte eine beständige Weiterentwicklung des Vereines. Während seiner Zeit gab es auch eine Jugendkapelle in Reisach. Seit bereits 20 Jahren führt Otto Drießler die musikalischen Agenden. Auch in der Obmannriege gibt es langjährige Funktionäre: Ehrenobmänner Hermann Kofler – 18 Jahre und Franz Eder – 12 Jahre. Christof Viertler hatte 15 Jahre diese Funktion inne und derzeit ist Klaus Oberreßl das 9. Jahr in diesem Amt.

Jungmusikernachwuchs

Für den Musikverein ist es besonders wichtig, immer wieder junge Menschen für seine Aufgaben zu begeistern und so sein Fortbestehen zu sichern. Derzeit besuchen 17 Jungmusiker die Musikschule.

Bestandsjubiläum

Die Musikerinnen und Musiker danken jenen, die im Laufe der 70 Jahre zum Bestehen des Vereines beigetragen haben. Sie laden alle recht herzlich ein, mit ihnen das Jubiläumsfest, das im Rahmen des diesjährigen Kirchtages stattfindet, zu feiern.