Bienen schützen leicht gemacht

Gail,- Gitsch,- und Lesachtal - Schluss mit „Polmkatzlan klaubn“! Überlasst die Weideblüten bitte den Bienen, denn diese stellen die erste bedeutende Nahrungsquelle für unsere nützlichen Insektenfreunde dar.

Nicht nur wir Menschen sondern auch die Bienen lieben Palmkätzchen! Nun stellt sich die Frage was wichtiger ist. Unsere "Deko" zuhause oder die Sicherung des Bestandes der wertvollen Völker? #ohnebienenkeinleben
Nicht nur Bodybuilder, auch Bienen benötigen Eiweiß! Im kargen Spätwinter sind die Nektar,- und Pollenquellen für die Bienen lebensnotwendig. Die Tiere schwärmen nun aus, um die, im Winter knapp gewordenen, Futtervorräte aufzustocken. Um ihre Völker aufzubauen, brauchen die Bienen nun Energie (Nektar) und Eiweiß (Blütenstaub).
SO NICHT!! Wenn schon, dann sollte man die wertvolle Futterressourcen unserer Bienen mit einem Messer köpfen, damit der Baum schonend weiterwachsen kann

Wenn schon, denn schon!

Deshalb ersucht der Landesverband für Bienenzucht Kärnten und der Obst- und Gartenbauverein Klagenfurt die Bevölkerung, bei der Suche nach Zweigen für den „Palmbuschen“ daran zu denken, die Äste nur im wirklich benötigten Ausmaß abzuschneiden und keinesfalls vom Baum zu reißen. Auch Bäume sind Teil unserer Natur und bedürfen der Schonung.