Auf großer Entdeckungsreise

Five Deeps Expedition

Hermagor - Manfred Umfahrer aus Hermagor ist weit gereist. Derzeit tummelt er sich über alle Weltmeere im Auftrag von Multimilliardär Victor Vescovo, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die fünf größten Meerestiefen zu ertauchen.

Die vollzählige Crew auf Victor Vescovos „DSSV Pressure Drop“
Zu diesem Zwecke investierte Vescovo 30 Millionen US Dollar, ließ ein Expeditionsschiff samt Forschungs-U-Boot von Triton Submarines bauen, holte die Expeditions-Planer EYOS mit ins Boot und machte sich im Mai 2018 auf die große Entdeckungsreise. Mit an Bord der Hermagorer Ex-Gastronom Manfred Umfahrer als Catering Manager für die Firma Signum Logistics, voll verantwortlich für das leibliche Wohl des milliardenschweren Abenteurers (Antarktis und alle fünf Achttausender hat er bereits absolviert) und seine 30-köpfige Crew, bestehend aus den Technikern von Triton Submarines, Wissenschaftlern der University of Newcastle und der Besatzung. Wahrlich eine logistische Herausforderung, weiß man beim Anlegen in Häfen wie Tonga oder auf den Bermudas vorab selten, was auf den Märkten tatsächlich angeboten wird und was man besser woanders hätte besorgen sollen.
Tiefsee Tauchboot „DSSV Limiting Factor“

Weltumspannende Route

Der Weg von Meerestiefe zu Meerestiefe führte von den Docks in Louisiana und Florida zu zahlreichen Test-Tauchgängen vor den Bahamas und dann in die Antarktis, Südafrika, Perth/Australien, Bali (Javagraben – 7.455m), US Military Base Guam (Marianengraben mit 11.034m), Tonga (Tongagraben 10.882m), Panama, Puerto Rico, Bermudas (Titanic), St. John’s (Neufundland/Canada), Spitzbergen (Norwegen/Arktis) nach London.
Victor Vescovo am Molloytief/Arktis: Er hat alle 5 Tiefen erreicht

Vescovo bricht Weltrekorde

Neben den fünf tiefsten bemannt ertauchten Stellen aller Weltmeere hat er im Marianengraben eine Tiefe von 10.928m erreicht und damit James Camerons alten Rekord von 1960 unterboten. Ein Crew-Mitglied hat übrigens den Rekord des am tiefsten verspeisten Apfelstrudels in 10.900m Tiefe aufgestellt – gebacken von Manfred Umfahrer.

Meeresboden gescannt

Top ausgerüstet mit bestem Sonar wird auf der Route der Meeresboden gescannt und erstmals eine genaue 3D-Karte erstellt. Auch bislang unerforschte Meeresbewohner hat Victor Vescovo auf seinen Ein-Mann-Tauchgängen, die mitunter zehn Stunden und mehr dauern, entdeckt. Auch die Titanic hat er nach James Cameron nochmal abgelichtet, bevor sie komplett verfällt.
Umfahrer als Catering Manager am Markt in Tonga und auf hoher See

Wissenschaftliche Ergebnisse

Zurück in London wurden im September 2019 im National Geographic Institute die wissenschaftlichen Ergebnisse der 5-Tiefen-Tour (Five Deeps Expedition) präsentiert. Die „DSSV Pressure Drop“ und Tauchboot „Limiting Factor“ überwintern derzeit in Las Palmas und Barcelona und werden für weitere Operationen aufgerüstet. Auch Manfred Umfahrer orientiert sich für die Zeit nach dem Projekt um: seine Reise führt ihn immer öfter zurück nach Österreich, neben Heimatbesuchen im Gailtal zieht es ihn nach Graz. Dem Thema Gartendesign will er sich zukünftig widmen, seine Kreativität nach den langen Aufenthalten auf hoher See ins Element Erde fließen lassen. Ein Buch ist auch in Planung, erlebt hätte er ja wirklich genug…
Für Bgm. Ronacher gab es ein Andenken auf Höhe Titanic, GF Ruth Rauscher vom Gailtal Journal hält ihren Becher vom Marianengraben in Ehren