„Luftveränderung“ in den ehemaligen Modine-Werkshallen

Kötschach-Mauthen -

„Luftveränderung“ – das diesjährige Thema des Via Iulia Augusta Konzertsommers steht nicht nur für Sommerfrische, so die Intendantin Mag.a Helga Pöcheim, sondern auch als Metapher für Transformation. 


Die riesige renovierungsbedürftige Industriehalle der ehemaligen Modine ist im Begriff, als interkommunaler Gewerbepark zu neuem Leben zu erwachen. In diesem Ambiente ein Konzert zu veranstalten war eine gewagte Idee, und sie ist perfekt aufgegangen! Fast 100 BesucherInnen sind am 28. Juli gekommen, um das Duo „Guerzoncellos“ aus Bologna zu erleben. Enrico und Tiziano Guerzoni, Vater und Sohn, sorgten für Staunen und helle Begeisterung darüber, was zwei virtuose Celli an Klangfülle und Groove hervorbringen können. Neben eigenen Kompositionen von ihrer druckfrischen CD „i-clown“ legten sie einen atemberaubenden Ritt durch die Genres hin, von Vivaldi bis Led Zeppelin und Joe Zawinul.

Vor dem Konzert erläuterte der Gastgeber Michael Kollmann, Geschäftsführer der Gewerbepark-Betreiberfirma APRICUM, seine Pläne für das neue Leben der 18.000 m2 großen Halle und des Geländes. Das Vorhaben eröffnet neue Chancen für die Wirtschaft und Arbeitnehmer in der ganzen Region. Helga Pöcheim und die Musiker wünschten gutes Gelingen und das Publikum schloss sich mit einem herzlichem Applaus an.

Im August erwarten uns noch drei spannende Konzerte:

  • FR 7. August: das TRIO BLEU (Trompete, Tuba und Perkussion) am Grünsee im Plöckengebiet
  • Di 25. August: das Meisterklassen-Klassiktrio BALESTRACCI-ČANO-JOVOVIƇ in der Pfarrkirche Mauten
  • Fr 28. August: die legendäre WIENER TSCHUSCHENKAPELLE im Kultursaal Dellach



Information: www.via-iulia-augusta.at

Alle Fotos: © Andreas Lutche