Theater „Hausbesuche sind auch Sprechstunden“

Dellach - Die im Herbst 1992 gegründete Theatergruppe hat auch für die Spielsaison 2018 wieder ein tolles Stück an Land gezogen.

Die Lachmuskeln werden beim „Hausbesuche sind auch Sprechstunden“-Lustspiel in drei Akten, wieder bis aufs Äußerste gefordert.   Sicherlich ein Highlight: Gründungsmitglied Hans Peter Kreuzberger ist in der tragenden Rolle als Gemeindepfarrer Gustav Schwarz wieder auf der Bühne zu sehen.

Arzt ist nicht gleich Arzt

Das Lustspiel in drei Akten von Heinz-Jürgen Köhler wurde bei „mein Theaterverlag“ bestellt und lässt sicherlich kein Auge trocken. Was erwartet Sie?   Ein Juwelendieb, auf der Suche nach einer ganz bestimmten Beute, bricht in die Arztpraxis von Dr. Albert Schnell und seiner (Halb)-Schwester Agnes ein und sorgt somit für ein großes Durcheinander. Der Hausarzt, der in Wirklichkeit nur ein Tierarzt ist, kann von Glück reden, dass sein Dauerpatient Paul Tölpel für seine Gesundheit bereit ist, jeden Preis zu zahlen. Die nymphomanische Patientin und Textilhändlerin Dolores, die auf Männer fokussiert ist, der Gemeindepfarrer Gustav Schwarz, der eigentlich lieber Kriminalkommissar geworden wäre, unterstützt wird er von Baronin Renate von Rabenstein, sorgen ebenfalls für Verwirrung und viele Lacher.
Lachmuskeln aufgepasst!

Sieben Schauspieler für Ihren Theaterabend

Dass es am Ende doch noch zu einem Happyend für alle kommt und kein Auge trocken bleibt, wird Ihnen die siebenköpfige Mannschaft mit ihrem schauspielerischen Talent beweisen. Klaus Pichler feiert mit diesem Stück Bühnenpremiere!
Nicole Kiener (Schriftführer), Sabrina Schrettlinger (Obfrau), Daniela Zameter (Kassier), Hans Peter Kreuzberger (Obm.Stv., Spielleiter)
 
.