Zweisprachige Karawankenausstellung in der Naturpark Schule Dobratsch – Volksschule Arnoldstein

Arnoldstein - Am 04.12.2019 wurde in der Naturpark Schule Dobratsch, Volksschule Arnoldstein, eine zweisprachige Ausstellung über die Karawanken eröffnet.

Unter der Leitung von Janja Tschachler und Jasmine Urbanz begeisterte der Volksschulchor
Die Ausstellung ist eine Leihgabe des Slowenischen Bergsteigermuseums in Mojstrana und veranschaulicht auf 11 Schautafeln das Leben, die Natur und die Geschichte dieser Gebirgskette zwischen Kärnten und Slowenien. Die 11 Schautafeln in slowenischer und deutscher Sprache veranschaulicht deutlich, dass die Karawanken in der Geschichte NIE eine Grenze dargestellt haben, sondern immer eine intensive Verbindung zwischen dem Slowenischen und dem Kärntner Raum stattgefunden hat. Lediglich für einen historisch kurzen Zeitraum im 20 Jahrhundert existierte eine tatsächliche Grenze. Aus diesem Grund sind auch nur 3 Tafeln der Ausstellung dem Thema Grenze und Krieg gewidmet, alle anderen stellen vorbildlich das „Verbindende“ in den Focus. Die Naturpark Schule Dobratsch, Volksschule Arnoldstein bietet mit ihrem zweisprachigen Unterricht optimale Voraussetzungen hier in der 3-Länder Eck Gemeinde Arnoldstein die Ausstellung „Karawanken“ zu präsentieren. Gleichzeitig mit der Eröffnung der Ausstellung wurde auch ein neues Schulprojekt präsentiert: zwei Büchlein in slowenischer/deutscher Sprache über die Flora und Fauna des Naturparks, denn Sprachen sind neben dem Naturpark ein weiterer Schwerpunkt der Schule.
Bei der Eröffnung mit dabei waren: Vzbgm. Ing. Reinhard Antolitsch, Direktorin Mag.a Evelyn Schwenner, NMS-Arnoldstein Direktor MMag. Walter Millechner, Naturpark Rat Vorsitzender Oskar Tscherpel, Naturpark Geschäftsführer Mag. Robert Heuberger, Amtsleiter Gernot Obermoser, Kranjska Gora Tourismuschef aus Matjaž Podlipnik

Besichtigung

Die feierliche Ausstellungseröffnung wurde vom Volksschulchor liebevoll umrahmt. Die Ausstellung kann noch bis 18.12. montags bis donnerstags von 8h bis 14h besichtigt werden.