6. Feber 2019: Paraski-Weltcup in der Schweiz

Salcher Super-G-Dritter in Veysonnaz

Schweiz - Der Kärntner Markus Salcher hat am Mittwoch in einem der beiden Super-G-Rennen beim Paraski-Weltcup im Schweizer Veysonnaz Platz drei geholt. Davor war er als Vierter knapp am Podest vorbeigefahren.

Toller dritter Platz für Markus Salcher

Der Sieg ging in beiden Bewerben an den Franzosen Arthur Bauchet, Theo Gmur aus der Schweiz wurde jeweils Zweiter. Während der 27-jährige Salcher im ersten Super G noch 54 Hundertstel hinter dem drittplatzierten Schweizer Robin Cuche Vierter wurde, platzierte er sich im zweiten Bewerb des Tages mit 1,21 Sekunden Rückstand auf Sieger Bauchet als Dritter. Damit eroberte Salcher nur 6 Tage nachdem er im WM-Super-G ins Ziel gestürzt und dabei glücklicherweise ohne schwere Knieverletzung davongekommen war sein erstes Saisonpodest im Weltcup.
Freude über die Bronzene
„Der vierte Platz hat mir nicht besonders geschmeckt, da war ich mit der Fahrt einfach unzufrieden. Im zweiten Super-G bin ich angriffslustiger gefahren. Gut war, dass ich den Rückstand auf die Konkurrenz wieder geringer halten konnte“, betonte Salcher. Am Donnerstag steht noch ein weiterer Super-G auf dem Programm.