49-jähriger Forstarbeiter schwer verletzt

St. Stefan - Am 12. Oktober 2019 kurz nach 08:30 Uhr war ein 49-jähriger Forstarbeiter aus der Gemeinde Hohenthurn im Kesselwaldgraben zwischen Poludnig und Starhand, Gde St. Stefan Gail, Seehöhe 1400 m, als Angestellter eines Holzschlägerungsunternehmens, mit dem Fällen einer Fichte beschäftigt.

Forstunfall
Die Fichte fiel auf einen danebenstehenden Baum, federte zurück und traf ihn mit voller Wucht. Dadurch erlitt der Mann schwere Verletzungen und wurde vom Baum eingeklemmt. Die Bergung des Verunfallten wurde durch die Bergrettung Hermagor (8 Mann), der FF Hermagor, Möderndorf und St. Stefan (insgesamt 50 Mann) durchgeführt. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde der Mann mit der Rettungshubschrauber RK 1 in das LKH Villach eingeliefert.