Platz Drei für Salcher in Riesentorlauf-Weltcupwertung

La Molina - Para-Skifahrer Markus Salcher hat am Donnerstag in seinem letzten Weltcup-Rennen der Saison beim dritten Riesentorlauf in La Molina Rang sieben in der Klasse der stehenden Herren belegt. In der Riesentorlauf-Gesamtwertung fixierte der Kärntner damit Rang drei. Der dritte Platz in der Super-G-Disziplinenwertung stand schon zuvor fest.

Markus Salcher erreichte Rang Drei in der Riesentorlauf-Gesamtwertung.

Weitere Platzierungen

Den Tagessieg am Donnerstag sicherte sich der Schweizer Theo Gmur, der den Franzosen Arthur Bauchet diesmal auf Platz zwei verwiesen hat. Dritter wurde wie schon am Dienstag der Finne Santeri Kiiveri. Bester Österreicher wurde Nico Pajantschitsch als Fünfter. Die Riesentorlauf-Gesamtwertung gewann Bauchet vor Gmur, Salcher beendete die Saison in dieser Disziplin an der dritten Stelle und verwies dabei den US-Amerikaner Thomas Walsh um 57 Zähler auf Platz vier. In der Super-G-Gesamtwertung wurde Salcher ebenso Dritter. An den abschließenden Slalom-Bewerben in dieser Weltcupsaison wird Salcher nicht teilnehmen.