Schüler machen mit Video auf den Klimawandel aufmerksam

Hermagor -

Die beiden Schüler des BORG Hermagor, Maximilian Wassermann (8B) und Achim Brückler (7A), hatten es sich in den Herbstferien zur Aufgabe gemacht, den Klimawandel mittels eines selbst gedrehten Kurzfilms zu veranschaulichen.

vlnr. Achim Brückler, Maximilian Wassermann, Dir. Prof. Mag. Dr. Andreas Schuller, Prof. Mag. Isabella Jost
Der Film zeigt die Gail beim Hochwasser im Oktober 2018 im Kontrast zu aktuellen Aufnahmen. „Unser Ziel war es zu zeigen, dass der Klimawandel vor unserer eigenen Haustür stattfindet und darauf aufmerksam zu machen“, kommentieren die Schüler ihr Werk. Zu sehen sind weggeschwemmte Brücken, überlaufende Ufer und überflutete Felder. „Hochwasser hat es immer schon gegeben, aber nicht in dieser Häufigkeit und in diesem Ausmaß“, betonten Maximilian und Achim. Das sehr gelungene Video wurde im BORG Hermagor präsentiert und es folgen weitere Präsentationen beim Klimagipfel in Villach und beim ORF Kärnten.

Hier das Video:

Ökolog und Schulleitbild

Das gesamte Video wurde in Eigenregie gedreht. Dir. Prof. Mag. Dr. Andreas Schuller ist stolz auf seine beiden Schüler: „Es ist ihnen sehr hoch anzurechnen, dass sie sich Gedanken über die Veränderungen des Klimas machen und es so gut zur Schau gestellt haben.“ Das BORG Hermagor ist erst seit kurzem Österreichs größtem Netzwerk für Schule und Umwelt (Ökolog) beigetreten. Auch das Schulleitbild wurde um „Klimawandel, Klimaschutz und Nachhaltigkeit“ erweitert. Prof. Mag. Isabella Jost wird bei diesen Themen den Schülerinnen und Schülern zur Seite stehen.