Zwei Frauen und Hund in alpiner Notlage

Arnoldstein/Dreiländerecke -

Eine 64-jährige Frau aus dem Bezirk Villach Land und eine 49-jährge Frau aus Salzburg wanderten am 24. August 2021 gegen 12:00 Uhr von der Talstation der Dreiländereckbahn entlang der Schipiste auf den Hahnenwipfel. Die Salzburgerin führte einen Husky-Hund mit.

Auch der Polizeihubschrauber stand im Einsatz

Beim Abstieg verirrten sie sich und gelangten in den Schwarzenbachgraben, Gemeinde Arnoldstein, Bezirk Villach Land. Bei einem Wasserfall kamen sie nicht mehr vorwärts und auch nicht mehr zurück.

Notruf abgesetzt

Die 64-jährige setzte gegen 19:25 Uhr einen Notruf ab und konnte exakt die Koordinaten durchgeben. Von der BLS Arnoldstein wurde über die LAWZ die Bergrettung und der Polizeihubschrauber verständigt. Dieser brachte mittels zwei Flügen drei Mitglieder der Bergrettung Villach und einen Alpinpolizisten ins Einsatzgebiet. Anschließend musste der Hubschrauber wegen Dunkelheit den Einsatz beenden. Die restlichen Einsatzmannschaften mussten zu Fuß ins Einsatzgebiet gehen.

Per Seilsicherung geborgen

Die beiden Frauen, sowie der Husky konnten gegen 21:00 Uhr im Schwarzenbachgraben unverletzt aufgefunden werden. Sie wurden mittels 250 m langer Seilsicherung vom Schwarzenbachgraben zur Schipiste „Talabfahrt“ Dreiländerecke gebracht. Anschließend wurden sie am Landweg zur Talstation Dreiländerecke gebracht.