Flüchtlingsheim Reißkofelbad wird vorübergehend geschlossen

Kirchbach - Das Reißkofelbad in der Gemeinde Kirchbach auf 986 Meter Seehöhe, dürfte wohl eines der höchst gelegenen Flüchtlingsheime in Kärnten sein. Das Asylheim schließt vorübergehend seine Pforten für Asylsuchende Anfang der kommenden Woche. Sanierungsarbeiten stehen an und nach Fertigstellung dieser, soll es wieder zu einer Belegung kommen.

Seit mehr als 10 Jahren finden Asylwerber aus den verschiedensten Herkunftsländern im Reißkofelbad ihre Unterkunft. Wie jetzt bekannt wurde, wird die Unterkunft vorübergehend bald keine Flüchtlinge mehr unterbringen. Grund dafür sollen Sanierungsarbeiten sein, die im Laufe der Jahre angefallen sind.
Oberhalb der Ortschaft Reisach befindet sich das Flüchtlingsheim Reißkofelbad

Viele Quartiere geschlossen

Zahlreiche Quartiere wurden in den letzten Monaten bereits geschlossen, wohl auch der Auslastung wegen, denn ohne Belegung sind viele davon für die einzelnen Betreiber nicht wirtschaftlich führbar.