Schrempf, Nowitzki und Co. – die deutschen Größen in der NBA

NBA - Die NBA ist die beste Basketballliga der Welt. Punkt! Nirgendwo sonst tummelt sich soviel Talent auf so engem Raum. Es gibt sogar Stimmen, die behaupten, dass jeder Spieler aus der nordamerikanischen Profiliga in Europa auf Anhieb einen Startplatz hätte. Wie dem auch sei, für jeden Basketballer ist die NBA das große Ziel. Hier messen sich jede Nacht die Besten der Besten.

Über die Jahre haben es auch ein paar Deutsche geschafft, im US-amerikanischen Basketball ihre Spuren zu hinterlassen. Wir werfen einen Blick auf die erfolgreichsten deutschen Baller in der NBA.

Schrempf und Blab – die Pioniere

Fast jeder hierzulande kennt Dirk Nowitzki. Doch vor dem Würzburger haben bereits ein paar Deutsche in der NBA gespielt. Im Jahr 1985 wurden mit Detlef Schrempf und Uwe Blab gleich zwei Deutsche in der ersten Runde gedraftet. Während sich Blab immerhin fünf Jahre in der Liga halten konnte, gehörte Schrempf zu den besten europäischen Spielern seiner Zeit. Mit den Seattle Supersonics zog er sogar in die NBA-Finals ein. Zudem gewann er den Sixth-Man-of-the-Year-Award als bester Bankspieler.  

The German Wunderkind

Als Dirk Nowitzki 1998 gedraftet wurde, konnte wohl niemand ahnen, was für eine Karriere der Würzburger hinlegen würde. Generell galten Europäer immer noch als „zu soft“. Dies mag unter anderem mit dem veränderten Regelwerk in Europa zu tun haben. Denn, wie Betway in seinem Blog berichtet, liegen diese Unterschiede nicht nur in der Spielzeit und der 3-Punkte-Line, sondern auch in den persönlichen Fouls, technischen Fouls sowie dem Verteidigungsbereich. Doch auch wenn Dirk in seiner Rookie-Saison ordentlich einstecken musste, arbeitete er hart an seinem Körper und Spiel – mit Erfolg. Am Ende seiner Karriere hat er alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt: MVP, Championship und Finals-MVP – und das alles bei einem Verein. So überrascht es nicht, dass Dirk von Experten und Gegnern gleichermaßen zu den größten Basketballern aller Zeiten gezählt wird.  

Schröder, Theis und Co. – Dirks Erben

Lange Zeit war Nowitzki der einzige Baller in der NBA, der die deutsche Flagge hochhielt. Doch seit einigen Jahren finden immer mehr junge Spieler aus Deutschland den Weg in die beste Liga der Welt. Dennis Schröder, Maxi Kleber und Daniel Theis gehören zu den Leistungsträgern bei ihren Vereinen und junge Talente wie Moritz Wagner, Isaac Bonga oder Isaiah Hartenstein zählen zu den Hoffnungen der Deutschen. Wer noch mehr über die Deutschen in der NBA erfahren will, bekommt auf basketball.de eine komplette Übersicht über alle Spieler. Wenn diese Spieler ebenfalls den Durchbruch bei ihren Teams schaffen könnten, würde sich dies auch positiv für den DBB auswirken. Zwar verlief die WM dieses Jahr nicht wirklich erfolgreich, allerdings hat das deutsche Team mit den oben genannten Athleten auch noch ordentlich Entwicklungspotenzial.