Populäres Instagram-Profil: Tipps und Tricks

. - Statistisch erscheinen jede Minute auf Instagram zwei neue Profile – persönliche und Business-Seiten mit unterschiedlichem Potenzial. Nicht alle von Ihnen werden erfolgreich, aber es wird immer schwieriger, durch alte Methoden voranzukommen.

Für eine erfolgreiche Promotion muss man umfassend schöne und fesselnde Inhalte erstellen. Das bedeutet, dass selbst atemberaubende Fotos nicht mehr genug sind, um viel Abonnenten zu erhalten. Zugrunde jedes Blogs liegt immer eine Idee. Sie müssen für sich selbst bestimmen, warum Sie Zeit, Kräfte und Ressourcen auf dieses Profil ausgeben werden.
  • Sie haben ein Projekt oder eine Firma. In diesem Fall führen Sie eine Geschäftsseite.
  • Sie sind ein privater Spezialist und möchten Ihre persönliche Marke entwickeln.
  • Sie haben noch kein Thema ausgewählt und möchten von Werbung verdienen.
In den ersten beiden Varianten gibt es bereits eine Richtung, in der Beiträge erstellt werden und Ihre Zielgruppe bekannt ist, was Ihnen die Aufgabe etwas erleichtert. Für diejenigen, die noch nicht entschieden haben, wäre eine Liste relevant, was für Instagram-Nutzer interessant ist.

Worüber könnten Sie bloggen:

Lifestyle: „drehen“ Sie eine Fotoserie aus Ihrem Alltag.
  1. Reisen verschiedener Art: Extreme, Wandern und „All-Inclusive“.
  2. Wein, Bücher, Filme, Serien. Einzeln oder alles zusammen.
  3. Politik, soziale Probleme, Menschenrechte.
  4. Gartenarbeit, Landschaftsbau, Floristik.
  5. Online-Unterricht zu einem Thema, in dem Sie sich gut auskennen oder Popularisierung der Wissenschaft.
  6. Stil und Aussehen. Mode, Make-Up, Geheimnisse der Beauty-Sphäre.
  7. Geschichten über das Leben von Haustieren, Pflegetipps.
  8. Kochen, gesunde Ernährung.
Tatsächlich gibt es noch Tausende von möglichen Themen. Schreiben Sie aus, welche davon Sie interessieren und was Sie für eine lange Zeit und zwar mit Spaß besprechen können. Dann wählen Sie ein paar Richtungen und erstellen Sie Testbeiträge. Was am einfachsten war, testen Sie es als Ihr Profilkonzept.

Blog-Design für Instagram

Wenn Sie die Richtung und Zielgruppenanfragen kennen, wird es viel einfacher sein, ein schönes Profil zu erstellen. Achten Sie zuerst auf den Profilnamen. Das Wort oder die Kombination sollte unvergesslich und vorzugsweise kurz sein. Die Bilder sollten qualitativ und ungewöhnlich sein. Lernen Sie die Regeln für den Aufbau und die Arbeit mit Licht, üben Sie jeden Tag, suchen Sie nach nicht besuchten Kamerawinkeln. Dabei posten Sie im gleichen Stil: kommen Sie mit einem Element, das auf jedem Bild vorhanden sein wird. Es kann eine Farbe, ein kleines Objekt, eine Unterschrift usw. sein. Storys sind kleine Skizzen aus Videos oder Fotos, die nur 24 Stunden online bleiben, und dann verschwinden. Sie zeigen Momente aus dem Leben des Projekts, der Firma oder Ihren eigenen. Notieren Sie Ihre Gedanken, Spaziergänge und Anderes. Dieses Format ist bei Werbetreibenden sehr beliebt. Nutzer mögen es auch, denn es in den Content gewisse Abwechslung bringt.

Instagram analysieren lernen

Instagram ist heute eine der am schnellsten wachsenden sozialen Netzwerke mit der größten Nutzeraktivität. Und zur gleichen Zeit sind interne Statistiken auf Instagram extrem begrenzt. Wie beurteilen Sie die Wirkung von Werbung, Qualität und Nachgefragtheit Ihrer Seiten? Damit helfen Ihnen besondere Apps, wie diese auf: https://whatsapphacken.de/so-weiss-ich-wer-war-auf-meinem-instagram-profil Mit solchen Tools kann man erweiterte Statistik zum eigenem Profil sehen und somit immer erfolgreicher werden.