Es tut sich was...

Vollgas für Hermagor

Hermagor - Von Erweiterung des Gewerbegebiets in Kühwegboden über Kulturevent am Hauptplatz bis hin zur Geschäftseröffnung in der Innenstadt.

Lokalaugenschein Gewerbegebiet: Bürgermeister Siegfried Ronacher, Wirtschaftsreferentin Stadträtin Christina Ball, City Manager Philipp Auer, Dipl.-Ing. Mulley (Fa. Tschernutter)
Von „Sommerloch“ kann in der Bezirkshauptstadt keine Rede sein.

Das Gewerbegebiet

Die Wirtschaft ist der wohl treibendste Faktor für den Aufschwung Hermagors. Es wird von Seiten der Stadtgemeinde daher mit vollem Elan daran gearbeitet, gewidmete und bebaubare Flächen für Unternehmen zu schaffen: Das Gewerbegebiet in Kühwegboden soll erweitert werden, um zusätzliche Gewerbefläche zur Verfügung stellen zu können. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Nach einer wasserbautechnischen Beurteilung wird nun von der Firma Tschernutter eine Konzeptplanung erstellt. Die dafür notwendigen Bodenerkundungen in Form von Schürfungen und Rammsondierungen wurden bereits durchgeführt.
Großer Besucherandrang beim Straßentheater am Hauptplatz

Das Kulturevent

Kultur meets Altstadt: Am 4. Juli war der Hauptplatz in Hermagor die Kulisse für ein einmaliges Event. „Der Zerrissene“, eine Posse mit Gesang von Johann Nestroy, wurde auf Einladung der „Kärntner Sparkasse“ direkt vor der Filiale aufgeführt. Das Kärntner Straßentheater „Theaterwagen Porcia“ setzte dabei das Ambiente des Hauptplatzes perfekt in Szene. „Der große Andrang zur Veranstaltung hat die Kulisse besonders einmalig gemacht“, freut sich Bürgermeister Siegfried Ronacher.
Beauty-Expertin Terezia Vasková freute sich über viele Gäste bei der Eröffnung

Die Neuansiedlung

Schönheit in der Innenstadt: Am 29. Juni 2019 eröffnete der „Beauty Salon Diamond“ von Terezia Vasková in der Hauptstraße in Hermagor seine Pforten. Eine leerstehende Geschäftsfläche konnte dadurch wieder in neuem Glanz erstrahlen. „Ein weiteres Angebot ergänzt nun die Dienstleistungspalette in Hermagor – das ist eine sehr positive Entwicklung“, zeigt sich Stadtkoordinator Philipp Auer erfreut. Als zentraler Koordinator der Stadtentwicklung ist Philipp Auer Anlaufstelle für diese und weitere Aktivitäten in der Bezirkshauptstadt, die eine Unterstützung durch das Stadtmarketing benötigen. Er ist für das Stadt- und Standortmarketing der Gemeinde Hermagor zuständig. Zu den zahlreichen Vorhaben zählt u.a. die Reduktion der Geschäftsleerflächen und die Ansiedlung neuer Betriebe. Gleichzeitig werden viele Veranstaltungen und Kundenbindungsaktivitäten der Stadt bei ihm gebündelt.