Bezirksversammlung des Roten Kreuzes in Hermagor

Aus Liebe zum Menschen

Hermagor - Vor Kurzem fand in der Bezirksstelle des Roten Kreuzes in Hermagor die diesjährige Bezirksversammlung statt, bei der Bezirksstellenleiter Luca Burgstaller auf ein erfolgreiches Jahr in den verschiedensten Leistungsbereichen des Roten Kreuzes zurückblicken konnte.

Die Leistungsbereiche setzen sich nicht nur aus dem Rettungswesen, sondern auch aus Besuchsdienst, Kriseninterventionen, Blutspendedienst, Essenszustelldienst, Rufhilfe, Tafel Österreich, Ausbildung bei Mitarbeitern und Bevölkerung und vielen weiteren Diensten zusammen.  So wurden von den Mitarbeitern zum Beispiel über 98 938 Stunden an Leistungen erbracht, davon alleine von ehrenamtlichen Mitarbeitern über 24 737 Stunden. Es wurden 839 748 gefahrene Kilometer zurückgelegt.

Bezirksstellenleiter Luca Burgstaller

spricht den Mitarbeitern großen Dank für ihren Einsatz und ihr Engagement aus und erwähnt mit Stolz, dass der Bezirk mit 13 First Respondern  (116 Einsätze) von Maria Luggau bis St. Stefan gut besetzt ist und Diese nicht mehr weg zu denken sind. „Und nicht zu vergessen, die vielen Veranstaltungen im Bezirk, wo das Rote Kreuz mit seinem Ambulanzdienst vertreten ist“, so Burgstaller. Die Ausstattung von Öffentlichen Defibrillatoren schreitet langsam voran, so konnten in letzter Zeit in Dellach und Weißbriach vor den jeweiligen Gemeindeämtern Defisäulen angebracht werden, die nächste wird in Kötschach installiert. Priorität hat aber auch die Verbesserung der Versorgung der Bevölkerung in und um Kötschach Mauthen, die mit Verantwortlichen in einem „Runden Tisch“  diskutiert und einer Lösung zugeführt werden konnte. Weitere Investitionen in die Infrastruktur sind geplant.

Bezirksrettungskommandant Thomas Schwilk

weist in seinem Rückblick auf den Großeinsatz beim Hochwasser im Gailtal  – und da vor allem in Rattendorf hin – wo die Zusammenarbeit mit den anderen Blaulichtorganisationen, vor allem mit der Feuerwehr bestens funktionierte. Damit das auch immer so ist und sein kann, sind die dafür notwendigen „Großübungen“ von größter Wichtigkeit. Er erinnert an die gemeinsame Übung mit der Bergrettung im Lesachtal, die Übung Bereich Oberkärnten im Mölltal, und weist auf die nächste große gemeinsame Übung „UNITAS“ am Presseggersee im Juni hin, für die die Vorbereitungen voll im Gange sind. Im letzten Jahr wurde die Bundes Skimeisterschaft mit Internationaler Beteiligung am Nassfeld ausgetragen, wobei das Rote Kreuz Hermagor die Organisation und Ausrichtung inne hatte. Dank der großen Unterstützung Aller konnte diese Großveranstaltung bestens organisiert und unfallfrei  über die Bühne gebracht werden. Land

Vizepräsidentin DGKP Brigitte Pekastnig ist mit Landesgeschäftsführer Dir. Werner Glantschnig

anwesend und spricht in Vertretung des Präsidenten Dr. Peter Ambrozy Dank und Anerkennung an die „Rotkreuz Familie“ für die erbrachten Leistungen im Bezirk aus. Unter Anderem weist sie auf das Angebot einer weiteren Ausbildung im Bereich Hospiz hin.

Bürgermeister Siegfried Ronacher

ist überzeugt,dass man für die erforderlichen finanziellen Mittel beim Roten Kreuz Wege zu einer Lösung finden wird und will den nächsten First Responder Rucksack sponsern.

Mag. Günther Fian

von der BH Hermagor bekennt sich als Blutspender und lobt die korrekte Vorgangsweise, die er beim Spenden erleben durfte und Polizeiinspektor Kommandant Peter Allmaier „outete“ sich als „Freiwilliger“ beim Roten Kreuz im Bereich Tafel Österreich.

Abschnittskommandant ABI Robert Koppensteiner

weist auf die gute Zusammenarbeit beider Jugendgruppen hin, die hervorragend funktioniert.“Jugendarbeit hat Mehrwert“, so seine Worte. Unter den Ehrengästen auch Andreas Göttling, Einsatzstellenleiter Wasserrettung Hermagor, BMI Rene Pettauer und HBI Christoph Rohr von der FF Hermgor, sowie Obm. Stv. Rene Ebenwaldner vom ÖAMTC.     Als besonderen Höhepunkt konnten wieder Ehrungen, Beförderungen und Ernennungen durchgeführt werden. Ein gemütliches Beisammensein rundete die Veranstaltung ab.  

Beförderungen:

  Zum Oberhelfer
  • Cornelia Jank
  Zum Haupthelfer
  • Fabian Themessl
  • Thomas Kogler
  • Manuel Kreuzberger
  • Monika Michenthaler
  • Andreas Mühlsteiger
  • Karin Wettl
  • Michael Winkler
  Zum Zugsführer
  • Manuel Wassertheurer
  • Michael Grafenauer
  • Martin Assinger
  Zum Hauptzugsführer
  • Martin Regittnig
  Zum Sanitätsmeister
  • Patrik Mörtl
  • Thomas Steinwender
 

Ehrungen

Dienstjahresabzeichen in Gold für 20 Jahre
  • Anni Einetter
  • Dr. Bernhard Kanduth
  Dienstjahresabzeichen in Silber 15 Jahre
  • Irene Gastinger
  • Markus Jost
  • Albin Themel
  Dienstjahresabzeichen in Bronze 10 Jahre
  • Markus Klaus
  • Walter Türk
  • Waltraud Lamprecht
  Verdienstmedaille in Bronze
  • Dr. Christian Seitner Stadik
  • Silke Salcher
  • Brigitte Brandmüller
  • Ilse Jank
  • Christoph Kovacic BSC Msc
  Verdienstmedaille in Silber
  • Maria Rauscher
  • Christina Scholta