Oberkärntner Strahlenspürer übten in Kirchbach

Kirchbach - Am Samstag, dem 11. Jänner 2020, trafen sich die Strahlenspürtrupps der Bezirke Villach-Stadt, Villach-Land, Spittal/Drau und Hermagor zur alljährlichen Gemeinschaftsübung in Kirchbach im Bezirk Hermagor.


Nach einer theoretischen Auffrischung über die Grundregeln im Strahlenschutzeinsatz durch BM Roman Wastl im Schulungsraum folgte der Praxisteil. Hier mussten die Kameraden mehrere Punkte im Gelände anfahren und verschiedene Messwerte erheben. Im Anschluss erfolgte ein kontrollierter Strahlenschutzeinsatz mit einer Strahlenquelle der Landesfeuerwehrschule. Nach einer kurzen Nachbesprechung klang die Übung in gemütlicher Runde bei einer Jause aus. Auch Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Herbert Zimmermann, Gemeindefeuerwehrkommandant OBI Heimo Ramsbacher-Ranner und Ortsfeuerwehrkommandant der FF Kirchbach OBI Engelbert Wastl überzeugten sich von den Leistungen der Strahlenspürer.

Übungsleitung und Organisation

Für die Übungsleitung und Organisation stellte sich Bezirksbeauftragter BI Fabian Buchacher und BM Roman Wastl von der Feuerwehr Kirchbach zur Verfügung. Ein herzliches Dankeschön geht an das Bezirksfeuerwehrkommando Hermagor für die Übernahme der Verpflegung.

Bilder:

  Alle Fotos © FF Kirchbach