Offizielle Übergabe der öffentlichen Defi Säule beim Rathaus Kötschach Mauthen  

Kötschach-Mauthen - Heute, am 12. Juni 2019, gab es die offizielle Übergabe des Öffentlich zugänglichen Defibrillator beim Rathaus in Kötschach Mauthen.

v.li.n re. Bgm. Walter Hartlieb, Sanitäter Bernd Guggenberger,  BGL Dittmar Michor vom Roten Kreuz, Geschäftsstellenleiter der Dolomitenbank Harald Unterluggauer und Gemeinderat Jakob Thurner.
In Österreich sterben jährlich rund 12.000 Menschen am plötzlichen Herztod. Ein Drittel dieser Todesfälle ereignet sich außerhalb von Krankenanstalten und ist die häufigste Todesart in Österreich im öffentlichen Raum. Ist kein Defi zur Stelle überleben einen solchen Vorfall in Österreich derzeit Zeit weniger als 5% aller Betroffenen. Das Rote Kreuz möchte mit seinem neuen Defi-Programm dafür sorgen, dass das Überleben bei Kreislaufstillständen im öffentlichen Raum wahrscheinlicher und das Leben danach lebenswerter wird. Je schneller Hilfe da ist, desto höher sind die Überlebenschancen

Einschulung

„Durch die Finanzierung der Marktgemeinde und einiger Sponsoren, die sich dafür bereit erklärten,  konnte diese wichtige Investition der Installation einer Defi Säule getätigt werden“ sagt Bgm. Hartlieb voller Stolz. Am 27. Juni 2019 findet für alle Interessierten eine Einschulung im Umgang mit Diesem durch Mitarbeiter des Roten Kreuz Hermagor statt.

Wichtige Investition

Harald Unterluggauer, Geschäftsstellenleiter der Hauptgeschäftsstelle der Dolomiten Bank in Kötschach Mauthen, erklärte sich sofort dazu bereit, sich finanziell zu beteiligen, „da es eine notwendige Investition für die Bevölkerung ist und wir damit unsere Verbundenheit zu den Menschen zum Ausdruck bringen wollten“.