Spendenaktion: Billa Fillialen sammelten für Hochwasseropfer

Gailtal - „Man kann nicht jeden Tag etwas Großes tun, aber gewiss etwas Gutes!“ Unter diesem Motto haben die Billa Filialen aus dem Gailtal in den letzten Tagen Spenden für die Hochwasseropfer in Rattendorf gesammelt.

Der Betrag von € 1.800 wurde auf das offizielle Spendenkonto der FF Rattendorf bei der Raiffeisenbank eingezahlt und symbolisch als Scheck übergeben.
Im Zuge verschiedener Aktivitäten haben die Kunden und auch die MitarbeiterInnen in den Gailtaler Filialen für die Hochwasseropfer in Rattendorf gespendet.

Kreative Spendenaktion

Das Team der Filiale Hermagor (Marktmanager Herr Kogler) hat die Kunden mit Keksen und anderen Leckereien verwöhnt. Die MitarbeiterInnen der Billa Filiale in Kirchbach (Marktmanager Herr Oehme) haben das fünfjährige Bestehen der Filiale zum Anlass genommen, sich bei den Kunden mit Glühwein, Kuchen und Keksen für die Treue zu bedanken. In der Filiale Kötschach (Marktmanagerin Frau Ebner) war der Nikolo mit seinen Gefährten zu Besuch. Auch hier wurden die Kunden mit Glühwein, Punsch, Keksen und Nikolosackerl verwöhnt.

1.800€ konnten gesammelt werden

Der Betrag von € 1.800 wurde auf das offizielle Spendenkonto der FF Rattendorf bei der Raiffeisenbank eingezahlt und symbolisch an den Kommandanten Lopez M. der FF Rattendorf übergeben. Die Marktmanager Frau Ebner, Herr Oehme und Herr Kogler inklusive der Teams aus dem Regionalgebiet von Frau Burgstaller bedanken sich bei allen Kunden für die großzügigen Spenden.

Unterstützung für betroffene Mitarbeiterin

Nachdem auch eine Mitarbeiterin, Frau Stattmann, mit ihrer Familie durch das Hochwasser zu Schaden gekommen ist, haben die Teams der Billa Filialen und auch die restlichen MarktmanagerInnen der Region bei der diesjährigen Weihnachtsfeier gesammelt und eine kleine „Unterstützung“ an Frau Stattmann überreicht.