Perfekter Rodel- und Langlaufspaß am Dreiländereck

Dreiländereck/Arnoldstein -

Damit in der heurigen Wintersaison, einer der schneereichsten seit Jahren, das Rodeln und der Langlaufsport ausgeübt werden können, hat der Gemeinderat der Marktgemeinde Arnoldstein einen einstimmigen Beschluss gefasst, ein Pistengerät anzumieten und in der Folge anzukaufen.

8,4 km Rodelbahn und 10 km Langlaufloipe gilt es am Dreiländereck zu präparieren
Damit ist die perfekte Präparierung der 8,4 km langen Rodelbahn vom Dreiländereck ins Tal sowie der 10 km langen Langlaufloipe im Hochtal über Arnoldstein sichergestellt. Bereits in den Weihnachtsferien tummelten sich daher unzählige Familien mit ihren Kindern am Dreiländereck und konnten die Vorzüge des gemütlichen Aufstiegs mittels Sesselbahn und die darauffolgende Rodelpartie ins Tal genießen. Ebengleich taten es den Rodlern die vielen Langläufer und Spaziergänger, welche nahezu perfekte Verhältnisse vorfanden.

Danke an die „Pisten Bully“-Fahrer!

Maßgeblich für die ausgezeichnete Präparierung verantwortlich zeichnet ein Team aus Freiwilligen. Daher ein großes Dankeschön an die „Pisten Bully – Fahrer“ Florian Fina, Andreas Fertala, Gernot Pucher und Günther Wucherer! Die leider zurzeit zum Zuschauen verurteilte Wirtin der Dreiländereck-Hütte Marion Pucher sowie die Skischul- und Ski&Rodelverleih-Betreiberin Marie Christin Hanser freut die Qualitätsverbesserung im Bereich unsers Dreiländerecks natürlich ungemein.

Die politische Unterstützung war durch die konstruktive Zusammenarbeit von Sportreferent Vzbgm. Reinhard Antolitsch und Tourismusreferent Gerd Fertala gegeben. Die derzeitige Schneelage verheißt uns noch sicherlich viele schöne und vor allem sportlich aktive Tage am Dreiländereck.

Rodeln am Dreiländereck (c)Franz Gerdl