Afghane wurde wegen Verdachtes der Schlepperei verhaftet

Thörl-Maglern - Am 29.08.2019 um 23.45 Uhr beförderte ein 30-jähriger afghanischer Staatsbürger mit Wohnort Wels mit einem Mietwagen auf der Südautobahn (A 2) in Thörl Maglern, Gemeinde Arnoldstein, Bezirk Villach, aus Italien kommend insgesamt vier türkische Staatsbürger (alle 18 Jahre alt) in das Bundesgebiet.

Afghane wegen Verdacht der Schlepperei festgenommen
Im Zuge einer fremdenpolizeilichen Kontrolle bei der Kontrollstelle in Arnoldstein, gleiche Gemeinde, Bezirk Villach, wurde festgestellt, dass die Fremden lediglich türkische Personalausweise mit sich führten.

Vorläufig verhaftet

Der Lenker wurde wegen Verdacht der Schlepperei sowie die vier Fremden nach dem Fremdenpolizeigesetz vorläufig festgenommen.Der afghanische Staatsbürger wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt. Gegen ihn werden weitere Ermittlungen wegen Verdacht der organisierten Schlepperei durchgeführt. Die vier Fremden wurden dem Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl übergeben.