Beginnender Dachstuhlbrand bei Flämmarbeiten

Hermagor - Am 17. September 2019, gegen 15.30 Uhr führten zwei Dachdecker im Auftrag einer Firma auf dem Flachdach des Anwesens einer Medizinerin aus dem Bezirk Hermagor Flämmarbeiten durch.

Beginnender Dachstuhlbrand bei Flämmarbeiten
Obwohl sie die vorgeschriebenen Vorsichtsmaßnahmen gesetzt hatten, Feuerlöscher in Griffweite waren, brach im Hohlraum der Hinterlüftung ein Brand aus, welcher durch den Einsatz der Feuerlöscher durch die Dachdecker gelöscht werden konnte.

Vier Feuerwehren im Einsatz

Trotzdem wurden die freiwilligen Feuerwehren verständigt, welche die Dachhaut öffneten und mit der Wärmebildkamera eventuelle weitere Brandherde suchten. Dies verlief jedoch negativ. Es waren vier  Feuerwehren mit insgesamt 7 Fahrzeugen und ca.50 Mann im Einsatz. Durch das Brandgeschehen musste das Dach auf einer Fläche von ca. 3 m² aufgeschnitten werden, der Schaden beträgt ca. 2.000,–€.

Im Einsatz standen:

  • FF Hermagor mit KDO, DLK, TLFA300 und TLFA4000
  • FF Mitschig mit KLF
  • FF Kühweg mit KLF
  • FF Förolach mit TLFA ingesamt ca. 50 Mann
  • Polizei mit 1 Streife
  • RK mit einem RTW
 
  • Text & Fotos: FF Hermagor und LPD Polizei Kärnten