Rätsel-Raten um versprochene Corona-Prämien für Krankenhaus­angestellte

Kärnten -

Schon vor Monaten wurde von der Bundesregierung eine Corona-Prämie für Krankenhausangestellte „versprochen“. Bekommen hat sie von den KABEG-Mitarbeitern derzeit noch keiner.

© BETTINA NIKOLIC
Symbolfoto: Rätsel-Raten um versprochene Corona-Prämien für Krankenhaus­angestellte

Betriebsratschef der Kärntner Krankenanstalten-Gesellschaft (Kabeg), Ronald Rabitsch, erzählt über die Prämie. Derzeit läutet mein Telefon durchgehend, viele Angestellte der KABEG Krankenhäuser wollen wissen, wann sie ihre versprochene Prämie bekommen.

Und ich muss ehrlich sagen, ich kann ihnen diese Frage nicht beantworten”, erklärt er. Auch mit Betriebsräten anderer Krankenhäuser hat er gesprochen, auch dort gingen die Angestellten noch leer aus.

Rahmenbedingungen komplett unklar

“Die Corona-Prämie, damals in Höhe von 500 Euro, wurde von der Bundesregierung angekündigt, bis jetzt gibt es aber keinerlei Rahmenbedingungen. Wir wissen auch nicht, wer diesen Bonus erhält, alles ist unklar und Informationen gibt es keine. Es tut mir natürlich Leid für die Angestellten, man freut sich ja doch wenn einem eine solche Prämie zugesprochen wird”, klärt Rabitsch auf. Er versucht aber stetig mehr Informationen einzuholen.