Wohnsiedlung „Spitzhalde“ – auf der Sonnseite

Bad Bleiberg - In der Sonnseite des Bleiberger Hochtals, nordöstlich des Vivea Gesundheitshotels auf der sogenannten „Spitzhalde“, bietet die Marktgemeinde Bad Bleiberg Interessenten die Möglichkeit des Erwerbs von Baugrundstücken für die Errichtung eines Einfamilienwohnhauses.

Luftbild mit der Makierung von der "Spitzhalde"

Die zur Verfügung stehenden 7 Parzellen (werden gerade gerodet) in der Größenordnung von 944 m² bis 1080 m² werden zum Selbstkostenpreis von 30 € / m² verkauft. Durch diese günstigen Konditionen möchte Bürgermeister Christian Hecher die Ansiedelung von (Jung)Familien fördern und leistbares Wohnen in einer Top-Lage ermöglichen. „Wir befinden uns in zentraler Lage Kärntens nur ca. 20-25 Autominuten von Villach, den Grenzen zu Italien und Slowenien sowie zahlreichen Seen entfernt! Die Gemeinde ist außerdem für seine hohe Luftgüte bzw. Luftqualität bekannt und wurde kürzlich auch mit dem anerkannten Zertifikat „familienfreundliche- und kinderfreundliche Gemeinde “ ausgezeichnet. Weiters sind im Hochtal einige arrivierte Unternehmen ansässig, welche laufend motivierte Mitarbeiter suchen und einstellen. Die gegebenen Rahmenbedingungen sollten den (Jung)Familien also eine „sonnige Zukunft“ auf der „Spitzhalde“ mit wunderbarer Aussicht auf den Dobratsch garantieren.“, so der Bürgermeister von Bad Bleiberg.
  • Wer Interesse am Erwerb eines Baugrundstückes auf der „Spitzhalde“ aufweist, kann nähere Informationen dazu im Gemeindeamt Bad Bleiberg einholen (04244 2211 oder bad-bleiberg@ktn.gde.at).