UPDATE zur 11. Ausgabe von „Schlag das ASS“

Nassfeld - Wie bereits berichtet, ging am 7. März 2020 das „Längste Skirennen der Welt“ am Nassfeld erfolgreich über die Bühne.

UPDATE zur 11. Ausgabe von "Schlag das ASS"(c) Fatlum Kurtaj
Zum Startschuss fanden sich am Samstag um 08.15 Uhr bei der Bergstation Gartnerkofel Sesselbahn die wagemutigen Teilnehmer ein, um sich dem wilden Ritt zu stellen. Fotograf Fatlum Kurtaj war für das Gailtal Journal am Start vorort und fing die Eindrücke ein.

Intiator und Ideengeber Armin Assinger

Selbstverständlich war Ex-Skirennläufer Armin Assinger wie jedes Jahr mit am Start, musste sich dieses Jahr aber mit dem 22. Platz zufrieden geben.

Team Gailtal Journal

Auch für unser Magazin warfen sich vier Teilnehmer in die Schlacht: Melanie Hochkofler, Theresa Omann, Peter und Birgit Ortner hatten im Vorfeld zu „Schlag das ASS“ ihre Startplätze beim Gailtal Journal-Gewinnspiel gewonnen und durften nun zeigen, was in ihnen steckt! Alle vier sind übrigens geübte „Schlag das ASS“-Teilnehmer und nicht zum ersten Mal dabei… Peter Ortner erreichte übrigens den 13. Gesamtrang! Gratulation!!
Das Team Gailtal Journal vorm Start…

Vorbereitungen

Die Streckenbesichtigung fand bereits am Vortag statt, mental vorbereiten muss man sich auf ein Rennen dieses Kalibers allemal:

Startschuss!

Bei perfekten Pistenverhältnissen und herrlichem Wetter erklang der Startschuss und die Teilnehmer gaben ihr bestes!

Tolle Veranstaltung!

Am Ende waren alle froh, den wilden Ritt gut überstanden zu haben und dank Fatlum Kurtaj haben wir noch einige Impressionen für unsere Leser: